Unsere Fraktion „Hauptsache Halle“ ist neu im Stadtrat. Wir aber, die vier gewählten Vertreter, sind nicht neu in Halle (Saale). Seit vielen Jahren beobachten wir das politische Geschehen in unserer Stadt und in den Fraktionen, verfolgen Entwicklungen und vernehmen die Resonanz der Wähler. Viele der im Stadtrat zu behandelnden Themen sind von entscheidender Bedeutung für die weitere Entwicklung von Halle und für das Zusammenleben als Stadtgesellschaft. Einige Themen sind dabei besonders dringend und zugleich äußerst sensibel zu behandeln. Aber es gibt auch viele Themen, welche weit weniger bedeutend sind für die Stadtentwicklung, und die keine echten Bürgerthemen sind.

Was uns als Fraktion antreibt, das ist die Suche nach dem Verbindenden, das über die Schranken von Fraktionen und teils konträrer Ansichten hinweg, alle für Halle politisch Ambitionierten zusammenführen kann. Wo teilen wir ein Interesse, wo liegen die gemeinsamen Ziele, wo können wir zusammen ansetzen – für Halle und für die kommenden zehn Jahre, unabhängig von Wahlperioden und Wahlkämpfen?

Diesen elementaren Fragen möchten wir fraktionsübergreifend nachgehen und schlagen dazu eine Klausur aller Stadträte vor, unter der Überschrift: „Perspektiven für unsere Stadt in den kommenden 10 Jahren. Wo wollen wir 2030 stehen? Was wollen wir uns leisten und was können wir uns leisten?“ Was wollen wir als Stadt in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Soziales, Bildung und mehr gemeinsam erreichen?

Besonders wichtig ist uns dabei der Aspekt: HALLE ist für ALLE da. Die Menschen in unserer Stadt sind vielfältig, bunt und kreativ. Lassen Sie uns gemeinsam die Kontraste und Zwischentöne von Persönlichkeiten, Backgrounds und Standpunkten für die Entwicklung unserer Stadt eruieren und nutzen. Der Regenbogen besteht aus allen Farben, nur so kann sich jeder auf seiner Weise daran erfreuen.

Ziel einer solchen Klausur sollte die Entwicklung einer gemeinsamen Zukunftsvision für unsere Stadt sein, an der wir dann auch gemeinsam im Stadtrat arbeiten. Wir werden als Fraktion diese Form der Zusammenarbeit in den Stadtrat einbringen und laden alle politischen Akteure des Stadtrates recht herzlich ein, sich im Februar / März 2020 zu einer 2-tägigen Klausur zusammenzufinden.

Erschienen im AMTSBLATT der Stadt Halle (Saale), 18. Dezember 2019

Empfohlene Artikel