Berufliche Karriere

Nach dem Besuch der Polytechnischen Oberschule wurde Beate Gellert zur Chemiefacharbeiterin mit Abitur ausgebildet und absolvierte anschließend ein Ingenieur-Studium für Agrochemie und Pflanzenschutz. Nach der Wende folgten eine Ausbildung im Bereich Marketing und Werbedesign sowie berufsbegleitende Abschlüsse als Fachkraft für Soziale Arbeit und als Bachelor of Socialwork. Beate Gellert ist seit 1994 als Geschäftsführerin des „Kinder- und Jugendhaus Halle e.V.“ mit fünf Einrichtungen und über 100 Angestellten tätig.

Politisches und ehrenamtliches Engagement

Beate Gellert wurde 2019 in den Stadtrat von Halle (Saale) gewählt und ist stellvertretende Vorsitzende der Fraktion Hauptsache Halle. Sie ist Mitglied im Sozial-, Gesundheits- und Gleichstellungsausschuss, im Jugendhilfeausschuss und im Unterausschuss Jugendhilfeplanung. Darüber hinaus ist Frau Gellert Aufsichtsrätin der Stadtwerke Halle GmbH. Zu ihren politischen Kernzielen gehören u.a. die Unterstützung der Stadtentwicklung hin zu einer familienfreundlichen Kommune und die Imageverbesserung der Saalemetropole nach außen und innen. Dabei will die parteilose, aber nicht unparteiische Stadträtin Ansprechpartnerin sein und stets ein offenes Ohr haben für die vielen kleinen und großen Belange der Einwohner und Einwohnerinnen in ihrer Heimatstadt. Wichtig sind ihr in diesem Zusammenhang die Förderung einer besseren und direkten Kommunikation und eine zielorientierte Vernetzung untereinander. In diesem Sinne unterstützt sie den Aufbau von generationsübergreifenden Familienzentren, von Räumen für die Jugendkultur und eine gut strukturierte und akteursübergreifende Netzwerkarbeit, um hier aktiv das  Präventionskonzept der Stadt erfolgreich und nachhaltig umzusetzen. 

Bekannt ist Beate Gellert für ihr großes ehrenamtliches Engagement. Fest verwurzelt im Stadtteil Gesundbrunnen und Lutherviertel setzt sie sich für ein gutes nachbarschaftliches Miteinander ein und organsiert als Vorsitzende des Fördervereins „Pestalozzi-Parkfest e.V.“ seit vielen Jahren das Parkfest im Pestalozzi-Park im halleschen Süden. Des Weiteren ist die Kommunalpolitikerin Mitglied im Stadtjugendring, im Netzwerk Schule-Wirtschaft und im Verein „Hauptsache Halle“.

Persönliches

Beate Gellert wurde 1966 in Halle (Saale) geboren. Sie ist katholisch, verheiratet und hat zwei Kinder sowie drei Enkel. Die Stadträtin verbringt ihre Freizeit gern mit der Familie und mit Freunden, im Garten, mit ihrem Pferd oder mit einer guten Lektüre.

Ihre Lieblingsmottos lauten: „Nicht beim Bäcker über den Fleischer meckern“ und „Wo ein Wille, da ein Weg“.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner