Beschlussvorschlag:

Die Stadtverwaltung prüft, an welchen Unfallschwerpunkten im halleschen Straßenbahnschienennetz so genannte fahrradsichere Systeme (VeloGleis) installiert werden können.

Die Stadtverwaltung prüft, welche zusätzlichen Kosten die Installation dieser Systeme verursacht.

Das Prüfergebnis ist dem Stadtrat im September 2022 vorzulegen.

Begründung:

Es ist immer wieder zu beobachten, dass Radfahrerinnen und Radfahrer in Straßenbahnschienen geraten. Das kann zu Stürzen und teilweise schweren Verletzungen führen. Auch Menschen, die auf Rollatoren angewiesen sind, haben bei der Überquerung der Gleise mitunter erhebliche Schwierigkeiten.

Um diesbezüglich mehr Sicherheit bzw. Barrierefreiheit zu gewährleisten, wurden innovative Systeme erarbeitet. Die thüringische Firma SEALABLE hat zum Beispiel das „VeloGleis“ entwickelt, mit deren Verwendung sich Sturzgefahren ohne großen Aufwand verhindern lassen.

Eine Prüfung, wo diese Technologie im halleschen Stadtgebiet einsetzbar wäre, kann in diesem Kontext ein erster Schritt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in Halle sein.

Stellungnahme der Verwaltung

Empfohlene Artikel