Beschlussvorschlag:

  1. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, zu prüfen, in welchen kommunalen Sportstätten bereits kostenfreies WLAN verfügbar ist.
  2. Darüber hinaus soll geprüft werden, wo und mit welchem voraussichtlichen finanziellen Aufwand WLAN in diesen Einrichtungen bereitgestellt werden kann.
  3. Die Stadtverwaltung eruiert diesbezügliche Fördermöglichkeiten aus Landes-, Bundes- oder EU-Mitteln.

Begründung:

Viele Sportvereine führen Wettkämpfe durch und verarbeiten die Ergebnisse vor Ort digital, um diese in Echtzeit im Internet zu veröffentlichen. Dafür wäre ein kostenfreies WLAN von Vorteil. Zudem können sich Sportinteressierte aktuell über die Wettkampfergebnisse informieren.

Stellungnahme der Verwaltung:

Der Oberbürgermeister verweist den Antrag in den Sportausschuss.

Begründung:

Im Ausschuss kann ein Überblick über vorhandenes kostenfreies WLAN-gegeben werden. Der Stadtratsbeschluss zur Förderung von Freifunknetzwerken sollte bei diesem Thema Berücksichtigung finden.

Empfohlene Artikel