Bürger, die im Unterplan wohnen, bemängeln, dass die dort vorhandenen öffentlich gewidmeten Parkplätze nicht von Anwohnern, sondern von Personen, die sich beruflich in der Gegend aufhalten oder aber woanders wohnen, benutzt werden, sodass die Anwohner keine freien Stellplätze mehr vorfinden.

Die in der Anlage 3 der Informationsvorlage VI/2016/01732 erfolgte Begründung, wonach die Parkräume für Pendler wenig attraktiv sind, scheint nicht mehr zeitgemäß und sollte einer Überprüfung seitens der Verwaltung unterzogen werden.

Die Fraktion Hauptsache Halle & FREIE WÄHLER regt deshalb an:

Die Stadtverwaltung prüft, inwieweit Parkflächen im Unterplan, die derzeit als Stellplätze für jedermann gekennzeichnet sind, teilweise in Anwohnerparkplätze umgewidmet werden können.

In diesem Zusammenhang wird ebenfalls geprüft, wo im Glaucha-Viertel eine Kompensation mit Stellplätzen für jedermann hinsichtlich der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO) erfolgen kann.

Antwort der Verwaltung

Empfohlene Artikel