Bereits im Februar 2020 fragte unsere Fraktion im Ausschuss für Planungsangelegenheiten, ob vor der Musikkindertagesstätte „Friedrich Wilhelm Zastrow“ Kurzzeitparkplätze errichtet werden können. Diese sollten den Eltern zum Bringen und Abholen ihrer Kinder dienen. Die Verwaltung antwortete darauf, dass eine Einrichtung dieser Parkgelegenheiten nach Abschluss des Straßenausbaus vor der Kita erfolgen soll. Im Juni 2020 teilte der verantwortliche Geschäftsbereich nach einer wiederholten Nachfrage mit, die Maßnahme sei im 3. Quartal 2020 geplant. Eine nochmalige Nachfrage ergab im Januar 2021, dass die Errichtung der Stellplätze pandemiebedingt erst im 2. Quartal 2021 realisierbar sei. Weil auch danach noch nicht mit den Arbeiten begonnen wurde, erging auf eine weitere diesbezügliche Frage die Information, dass die Kurzzeitparkplätze im Anschluss an die Baumaßnahme Glauchaer Platz errichtet würden. Da die Fluthilfemaßnahme Glauchaer Platz nunmehr beendet wurde, eine Errichtung der avisierten Parkplätze allerdings immer noch nicht erkennbar war, wurde erneut angefragt. Im Juni 2022 lautete die Antwort der Verwaltung: „Die Herstellung der Parkplätze wird nach dem Ausbau der Kefersteinstraße erfolgen“.

Dies vorangestellt, fragen wir die Stadtverwaltung:

  1. Sind nach dem Ausbau der Kefersteinstraße weitere Baumaßnahmen geplant, die die Errichtung der Kurzzeitparkplätze vor der Musikkita wiederholt verzögern?
  2. Wann werden die mit Schreiben vom 20.02.2020 avisierten Kurzzeitparkplätze nunmehr konkret errichtet?

Antwort der Verwaltung

Empfohlene Artikel